ITA DEU ENG Google+de

Cantina

Landschaft

Flecken

Fässer

Tanks

Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der Maremma im Süden der Toskana, inmitten des DOCG-Gebietes Morellino di Scansano, befindet sich die Cantina LaSelva. Nicht weit vom Tyrrhenischen Meer entfernt und umgeben von Olivenhainen und Weingärten passt sich die 7000 m3 und zum großen Teil unter der Erde befindliche Cantina in die Landschaft ein. Hier wird der Grundstein für die Vinifizierung unser charakterstarken Weine gelegt.

Kellerkapazität 3600 hl in Edelstahltanks

Oenologischer Berater / Winzer Attilio Pagli / Roland Krebser

Abfüllung Cuvées von sortenrein gekelterten Weinen

Jahresproduktion 180.000 Flaschen Rotwein und 20.000 Flaschen Weißwein

Biozertifizierung kontrolliert und zertifiziert nach EG-Verordnung durch ICEA, Naturland und NOP

Weinkultur

Die Cantina LaSelva keltert feinste Bio-Weine, die schon seit den Anfängen vor über 30 Jahren nach den Richtlinien von Naturland zertifiziert sind. Wir arbeiten mit viel Liebe zur Natur und ihrem natürlichen Gleichgewicht: Sorgfalt im 25 ha großen Rebberg, bewusste Ertragsreduzierung, Weinlese von Hand.

Regenbogen

Unsere langjährige Erfahrung unterstützt uns dabei, das Potenzial des Terroirs voll auszuschöpfen und gesundes Lesegut in den Keller zu bringen. Dort verarbeiten wir die Trauben mit einfacher Kellertechnik und ohne unnötige Zusatzstoffe. Seit 2010 werden unsere Weine ohne Eiweißklärung oder sonstige tierische Produkte gekeltert und sind somit vegan.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf den lokalen Traubensorten. Die wichtigste Rebsorte der Toskana und das Herzstück der Weine der Cantina LaSelva ist die Sangiovese-Traube. Doch auch Vermentino, Ciliegiolo, Pugnitello, Malvasia Nera, Ansonica, Cabernet Sauvignon, Merlot, Alicante und Petit Verdot werden vinifiziert. Die komplexen, einheimischen Sorten bringen den Charakter unserer Region besonders gut zum Ausdruck.

Entdecken Sie die Vielfalt unserer Weine. Salute!

                                                                                                                                   

Vigneto.jpg

  

Morellino di Scansano

Die Ursprünge des Weinbaus rund um das mittelalterliche Dorf Scansano reichen zurück bis in die Zeit der Etrusker. Gemessen an seinen berühmten Nachbarn, ist das Weinanbaugebiet Morellino di Scansano aber trotzdem  noch sehr jung. Erst 1978 wurde das Gebiet um Scansano DOC klassifiziert, bevor dann im Jahr 2006 die Aufwertung zur DOCG erfolgte.

Mit ca. 1513 Hektar Rebfläche gehört die zwischen den Flussläufen von Ombrone und Albegna liegende Weinbauzone eher zu den kleineren.

In der Region um Scansano ist Morellino ein lokales Synonym für Sangiovese, eine der wichtigsten und häufigsten Rotweinreben Italiens.

Der Name Morellino di Scansano geht auf eine alte Legende zurück, laut welcher der Adel der nahe gelegenen Stadt Grosseto mit seinen Kutschen in den Hügeln rund um das Dorf Scansano auf Einkaufstour ging, um den bereits damals hochgeschätzten Rotwein einzukaufen. Die Kutschen wurden von den edlen, schwarzen Pferden der Rasse Morelli gezogen und so lag dann der Name Morellino di Scansano auf der Hand.

Die hohe Qualität des Morellino di Scansano ist vor allem auf das besondere Kleinklima der Hügellandschaft der Maremma zurückzuführen. Die Kombination aus mineral-, kalk- und tonreichen Böden, Galestro, Alberese und der maritime Einfluss der tyrrhenischen Küste bilden die Grundlage für einen opulenten und weichen Morellino mit sanften Tanninen und einer dichten Frucht.

Gekeltert wird der Rotwein aus dem DOCG Gebiet aus 85-100% Sangiovese und einem zulässigen Anteil von maximal 15% anderer lokaler Rebsorten.

Auch in der Cantina LaSelva keltern wir Jahr für Jahr rund 50.000 Flaschen lebendiger, frischer und klarer Jahrgänge des Morellino di Scansano, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

 

Sangiovese

Eine der wohl berühmtesten und vielfältigsten roten Rebsorten Italiens, ist die Sangiovese oder auch "Blut Jupiters" wie uns die Übersetzung des Namensursprungs "Sanguis Jovis"  verrät.

Bereits vor 2500 Jahren von den Etruskern kultiviert, hat die Sangiovese-Rebe heute eine hohe Bedeutung erlangt und ist als Edelrebe in den Adel der Weinwelt aufgerückt. Vor allem in der Toskana und den angrenzenden Wein-Regionen wird Sangiovese vinifiziert und bildet die Grundlage einiger der bekanntesten und beliebtesten Rotweine Italiens.
Dazu gehören der Brunello di Montalcino, der Vino Nobile di Montepulciano oder der wohl am bekannteste Rotwein der Toskana, der Chianti. Aber auch in den sogenannten Super-Toskanern wie z.B. "Tignanello" ist Sangiovese Basis eines vorzüglichen Rotweins.

Eigenschaften wie leicht elegante Tannine und eine ansprechende runde Säure, lassen einen geschmeidigen, fruchtigen Sangiovese-Wein entstehen. Durch den Ausbau in Holzfässern reift ein filigraner und eleganter aber durchaus tiefgründiger und kräftiger Rotwein heran, dessen Farbe ein intensives Rubinrot erreichen kann.

Sangiovese ist ein idealer Speisenbegleiter der durch seine facettenreiche Struktur mit einer Vielfalt von Gerichten harmoniert. 

grappolo_klein