ITA DEU ENG Google+de

Colli dell'Uccellina

Colli dell’Uccellina – Im Naturpark der Maremma

In der südlichen Maremma liegt der Parco Maremma (im Volksmund auch „Parco dell’Uccellina“ genannt) mit einer Größe von 9.800 ha. Seit 1998 wachsen hier auf 8,7 ha Trauben für die Cantina LaSelva. Der Rebberg liegt auf 80 m ü. N. N. mit südlicher Neigung und in Hanglage, unweit vom Meer. Die Rebzeilen stehen in einem Abstand von 2,5 – 3 m, die einzelnen Stöcke sind 0,8 m auseinander. Die einzelnen Rebzeilen stehen sowohl senkrecht, als auch quer zur Lage, in steiler Hanglage immer senkrecht. Der jährliche Niederschlag beträgt 600 mm, für sehr trockene Zeiten gibt es eine Notbewässerung.

Der naturgemäße Weinbau und das Naturschutzgebiet vertragen sich sehr gut. Rund um den Rebberg befindet sich mediterrane Macchia, außerdem sind 2 ha ganzjährig begrünt, zusätzlich zur alternierenden Begrünung zwischen den Reihen. Der Naturpark ist ein besonderes Rückzugsgebiet für viele Zug- und Standvögel, außerdem gibt es Rehe, Wildschweine und Stachelschweine, die nicht gestört werden dürfen. Die Wildtiere fressen sehr gerne die süßen Trauben. Stachelschweine gelangen gut an die untersten Trauben, welche sie fein säuberlich abfressen, sodass nur noch das Gerippe bleibt. Wildschweine gehen etwas unordentlicher vor: sie beißen in die Traube und lassen am Rest Erdrückstände von ihrer Schnauze zurück. Auf ihrer Suche nach Wasser sind sie aber gute Bodenbearbeiter. Ein befreundeter Imker hat hier im Rebberg einige Bienenkästen aufgestellt. Der Honig spiegelt die Vielfalt der mediterranen Flora wider.

Hier wachsen Sangiovese, Merlot und Cabernet Sauvignon. Der für die Region bekannte Wein Morellino „Colli dell’Uccellina“ di Scansano DOCG wird ausschließlich aus Trauben dieser Lage gekeltert.